Skitouren

Hier finden Sie unsere Skitourentipps

Erzlahn

Erzlahn geht immer ob als Morgensport oder Abendausgang

Schwierigkeit: leicht
Strecke: 4 km
Dauer: 1:45 Std
Aufstieg: 940 m
Abstieg: 7 m
 
Details
 
 

Kölner Hütte

Von der Talstation Laurin 1 in Welschnofen über die Heinzer Alm und Gasthof Jolanda, bis zur Kölner Hütte

Start
Parkplatz Laurin 1, Welschenofeb (1178 m)

Ziel
Kölner Hütter

Wegbeschreibung
Von der Talstation der unteren neuen Umlaufbahn nach 1,2 Km rechts ab, hinauf durch den Wald bis zur Heinzer Alm, dann über der Wiese zur Niegerpassstraße beim Gasthaus Jolanda vorbei in Richtung Kölner Hütte. Die letzten 50m des Steilhanges der Skipiste, sollten umbedingt auf den Weg rechts der Piste umgangen werden.

Schwierigkeit: mittel
Strecke: 6,1 km
Dauer: 2:45 Std
Aufstieg: 1.170 m
Abstieg: 10 m
 
Details
 
 

Latemarscharte

Gemütliche Runde zur Latemarscharte und weiter zum höchsten Punkt ohne Namen mit toller Abfahrt direkt vom Gipfel

Schwierigkeit: mittel
Strecke: 6,9 km
Dauer: 2:15 Std
Aufstieg: 1021 m
Abstieg: 1022 m
 
Details
 
 

Madonnascharte

Abenteuer in der Latemargruppe

Neben dem bekannte Frühjahrsklassiker der Erzlahn in der Latemargruppe, gibt es in diesem Gebiet auch noch einige andere Skitourenmöglichkeiten. Allerdings führen diese ausnahmslos durch steile Rinnen und Flanken und sind daher sehr anspruchsvoll und sollen nur bei sicheren Schneeverhältnissen im Frühjahr angegangen werden. Stimmen diese Voraussetzungen bieten sie viel Abenteuer und Adrenalin in wilder Dolomitenlandschaft.


Start
Grand Hotel Karerpass (1616 m)

Ziel
Grand Hotel Karerpass

Wegbeschreibung
Auf der mit Nr. 18 markierten Forststraße/ -weg hinauf bis zur Kreuzung mit dem Labyrintsteig. Auf diesem ein Stück weiter , dann links ab und auf den weiten und freien Flanken unterhalb des Latemarspitz und der Latemartürme nach Westen queren und später Richtung Süden zu den Felsen wänden aufsteigen. Der dieser Tour hinterlegte Track führt über die im Anstiegssinne links (östlich) der Madonnascharte liegende sehr engen und steilen Rinne (ca. 48°)hinauf zum Ausstieg an der Scharte, wo der die Südseite der Latemargruppe querende Klettersteig Via Ferrata dei Campanili beginnt. Hier kurzer Abstieg und Gegenanstieg Richtung Westen hinauf zu einer mit einer Madonnaskulptur zierende Scharte.

Abfahrt: Durch die von der Madonnascharte sehr steile (45°), Richtung Norden führende Rinne und später über die Rotlahn hinab bis zu dem am Weg NR. 21 liegenden Wegpunkt Mitterleger und auf diesem Steig (Perlenweg) durch Wald leicht abwärts zurück zum Ausgangspunkt.


Schwierigkeit: schwer
Strecke: 10,1 km
Dauer: 4:00 Std
Aufstieg: 1000 m
Abstieg: 1000 m
 
Details
 
 

Vom Gasthof Jolanda Richtung Vajolon-Pass

Von der Talstation Laurin 1 in Welschnofen über die Heinzer Alm und Gasthof Jolanda, bis zur Kölner Hütte

Start
Gasthof Jolanda (1793 m)

Wegbeschreibung
Vom Gasthof Jolanda Rischtig Piste, kurzes Abfahrt bis kurz nach dem Ski-Fun-Park, dann aufwärts über freie Hänge oder lichten Wald, Straße überqueren, weiter ober kurzes Waldstück, dann den freien Rücken Richtung Vajolonpass.

Schwierigkeit: leicht
Strecke: 8,6 km
Dauer: 2:24 Std
Aufstieg: 751 m
Abstieg: 664 m
 
Details
 
 

Zur Erzlahnscharte

Frühjahrsskitour im Latemargebiet

Wenn im Frühjahr die Blütenpracht im Tal erwacht, wird dieser Klassiker für Skitourengeher interessant. Zum eigentlichen Aufstieg durch die breite Erzlahnrinne gelangen wir über eine Forststraße durch dichtes Waldgelände. Steil und in vielen Spitzkehren steigen wir auf zur Erzlahnscharte, wo uns ein herrlicher Blick auf die Lagorai- und Palagruppe erwartet. Die Tour wird meist auf der Scharte beendet. Wer noch Lust und Energie hat kann bis zum Erzlahnspitz aufsteigen.


Start
Epircher-Lahner-Alm (1820 m)

Ziel
Epircher-Lahner-Alm

Wegbeschreibung
Von der Alm steigen wir leicht ansteigend für ca. 2 km über die Forststraße "Zirmboden" auf. Wo der Forstweg leicht abwärts geht, gelangen wir rechts haltend in ein kleines Tal. Diesem folgen wir bis in einen Kessel (ca. 1980 m) und gelangen direkt in die Erzlahnrinne. Wir steigen nun durch die Rinne auf. Sie wird immer steiler. Am Ende der Rinne, halten wir uns links, wo es etwas weniger steil zur Scharte geht.

Aufstieg zum Erzlahnspitz: ein wenig absteigen, dann schräg den Hang queren und über den steiler werdenden Hang aufsteigen. Zur Scharte aufsteigen, hier das Skidepot anlegen und zu Fuß über Felsstufen zum Gipfel.

Die Abfahrt erfolgt über den Aufstieg.

Schwierigkeit: mittel
Strecke: 7 km
Dauer: 4:00 Std
Aufstieg: 800 m
Abstieg: 800 m
 
Details
 
 
 
 
WINTERURLAUB IN DEN DOLOMITEN

WEISSE WUNDER

Wenn aus den bleichen Bergen ein schneeweißes Winterparadies wird, ist es wieder Zeit für spannende Skitage.

SKIGEBIET CAREZZA

Sonnenskilauf und Hüttengaudi, ganz nah am Hotel: Feiern Sie den Winter im Skigebiet Carezza.

SKIFAHREN MIT START VOM HOTEL

Vom Frühstückssaal auf die Piste – wer träumt nicht davon? In der Moseralm am Skigebiet Carezza wird der Traum wahr.
Newsletter
Post aus den Bergen
Info & News
 
 
 
Anmelden
 
 
Hotel MoseralmHotel Moseralm
Schönblickweg 8I-39056 KarerseeDolomiten - Südtirol - ItalienTel. 0471 61 21 71
DOLOMITI HOTELSDOLOMITI HOTELS
Vier Hotels, vier besondere Plätze, eine Familie. In den Südtiroler Dolomiten, den laut Reinhold Messner wahrscheinlich schönsten Bergen der  Welt.
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.