Die Dirlinger

Einige Jahre später besiedelten die Dirlinger die Ausgänge des Locherer Tales.
 
 
 
 
Zwischen den Wilden und den Dirlingern entstanden immer wieder neue Konflikte. Als aber die Dirlinger die Grunschafts-Alm verlangten, begann der letzte und schwerste Krieg. Die Wilden hatten einige starke Männer unter sich, doch sie verloren ihren Kampf trotzdem.
Noch einige Jahre später suchte der einzige Überlebende der Wilden, der Gletschermann nach seinen Verbündeten, doch ohne Erfolg. Doch sollten sich die Dirlinger nicht lange über ihren Sieg freuen können. Zu Beginn versprachen die Reichen, dass den Armen das schönste Land bliebe. Die Reichen jedoch brachen ihr Versprechen und so suchte einer der Armen den Hexenkesselplatz auf, um durch den Teufel die Pest zu verbreiten. Dadurch wurde alles nieder gerafft und auch am Platz der schönsten Alm wuchsen nur noch Waldbäume.
 
 
Zurück zur Liste